Home
very british
Geschichte
Reisetipps
Quiz
Büchertipps
Newsletter
Von A-Z
Highlights für wenig Geld

Großbritannien sehen und wenig zahlen

Sparfüchse kommen auch in Großbritannien auf ihre Kosten. Auch wenn vieles teurer ist als in Deutschland, so kann man doch erleben und zahlreiche Sehenswürdigkeiten besuchen, ohne dabei ein riesiges Loch in die Urlaubskasse zu reißen.
Je nachdem, wohin die Reise geht, die verschiedenen Regionen bieten Urlaubern Pässe, mit denen sie beim Besuch der zahllosen Sehenswürdigkeiten eine Menge Geld sparen können, das dann in ein leckeres Ale oder Bitter investiert werden kann.

Es ist allgemein bekannt, dass London nicht zu den preiswertesten Destinationen in Europa gehört, aber Fans der einzigartigen und faszinierenden Metropole sollten sich davon nicht abschrecken lassen. Die Stadt bietet zahlreiche Museen von Weltruf, die außer für Sonderausstellungen keinen Eintritt verlangen. Die meisten anderen Sehenswürdigkeiten sind mit dem London Pass abgedeckt. Dieser Pass, der freien Eintritt zu über 50 Attraktionen gewährt, kann für einen, zwei, drei oder sechs Tage erworben werden. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten, die im Pass enthalten sind, gehören der Tower of London, der Schoner Cutty Sark oder auch Windsor Castle. Zudem erhält man mit diesem Pass auch Zusatzleistungen wie Ermäßigungen bei Stadtrundfahrten, in Restaurants oder Kinos. Wer London intensiv erleben möchte, sollte sich diesen Pass unbedingt besorgen. Zusammen mit dem Pass erhält man eine umfangreiche Broschüre mit Beschreibungen der Sehenswürdigkeiten, genauen Lageplänen sowie Anfahrtsmöglichkeiten. 
www.londonpass.com

Stonehenge, Quelle: English HeritageViele Besucher wollen aber nicht nur London kennen lernen, sondern auch England für sich entdecken. Der English Heritage Overseas Visitor Pass ist eine preisgünstige Möglichkeit, in die Geschichte einzutauchen oder sich vom Zauber der Gärten verführen zu lassen. Der Pass ermöglicht freien Zugang zu rund 400 der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in ganz England, darunter zahlreiche Schlösser und Gärten, aber auch zum bekanntesten prähistorischen Monument Stonehenge. Außerdem kann man an den über 600 jährlich stattfindenden Veranstaltungen kostenlos teilnehmen. Der Pass wird in zwei Varianten – sieben oder vierzehn Tage – angeboten und gilt für Einzelpersonen oder Familien. Damit die Auswahl aus dem kaum überschaubaren Angebot leichter fällt, erhält man eine Landkarte und eine Broschüre, die alle Sehenswürdigkeiten näher beschreibt. 
www.english-heritage.org.uk

Wenn das diesjährige Ziel hingegen Schottland ist, dann ist der Kauf des Scottish Explorer Ticket unerlässlich. Wer möchte nicht einmal die majestätischen Burgen Edinburgh Castle oder Stirling Castle erleben. Mit dem Ticket erhalten Besucher freien Eintritt zu diesen steinernen Zeugen der bewegten schottischen Geschichte. Insgesamt 70 kostenpflichtige Sehenswürdigkeiten, darunter Burgen, Kathedralen, Herrenhäuser oder Steinkreise, sind von diesem Ticket abgedeckt. Der Pass für Einzelreisende oder Familien kann in den Varianten drei, sieben oder zehn Tage erworben werden. Man erhält außerdem eine umfangreiche Broschüre, die Informationen zu allen 300 Sehenswürdigkeiten enthält, die von der Denkmalschutzorganisation Historic Scotland betreut werden. 
www.historic-scotland.gov.uk

Carreg Cennen CastleAuch Wales hat seinen Besuchern eine ganze Reihe Attraktionen zu bieten. Mit dem Cadw-Explorer Pass kann man rund 30 historische Sehenswürdigkeiten kostenlos besuchen, die von der walisischen Denkmalschutzbehörde Cadw gepflegt werden. Mit einer Gültigkeit von drei oder sieben Tagen bietet der Pass Einzelreisenden oder Familien ausreichend Möglichkeit, die Kleinode von Wales zu erforschen. Natürlich erhält man mit dem Pass auch eine Informationsbroschüre, die genaue Auskunft über die einzelnen Sehenswürdigkeiten gibt. 
www.cadw.wales.gov.uk

Ist hingegen eine ausgedehnte Großbritannienrundreise geplant, dann darf der Great British Heritage Pass im Reisegepäck nicht fehlen. Mit diesem Pass steht Großbritannienfans der kostenlose Besuch von über 600 der schönsten Schlösser, Herrenhäuser, Gärten und anderer historischen Anlagen auf der Insel offen. Die Kosten für diesen Pass haben sich bei den teilweise hohen Eintrittspreisen vielfach schon nach dem Besuch von fünf bis sechs Attraktionen amortisiert. Seine Gültigkeitsdauer beträgt vier, sieben, fünfzehn Tage oder einen Monat. Detaillierte Informationen zu Öffnungszeiten und Lage der Anwesen finden sich in der Begleitbroschüre, die man beim Kauf des Passes erhält. 
www.visitbritain.com/de

Kedleston Hall, Quelle: National TrustDer National Trust ist ein gemeinnütziger Verein, der es sich zum Ziel gesetzt hat, historische Gebäude und Liegenschaften von besonderer Schönheit oder ökologischem Wert zu erhalten. Freien Eintritt zu diesen Anwesen bietet für England und Wales der National Trust Touring Pass . Dieser hat eine Gültigkeit von sieben oder vierzehn Tagen für Einzelreisende, Paare oder Familien. 
www.nationaltrust.org.uk
Speziell für Schottland gibt es den National Trust Discovery Pass mit einer Gültigkeit von drei, sieben oder vierzehn Tagen für Einzelreisende, Paare oder Familien. Der schottische National Trust betreut über einhundert Sehenswürdigkeiten wie Schlösser, Gärten oder ganze Inseln. 
www.nts.org.uk

Damit Großbritannienurlauber ihre Reise optimal planen können, sollten sie die Pässe schon im Vorfeld erwerben. Alle Pässe bis auf den Cadw-Explorer Pass sind bei Britain Direct erhältlich: www.britaindirect.cominfo@britaindirect.com.

Quelle: visitbritain.de

Bücher
zum Thema

Baedecker London

Baedekcer London


Spirallo London

London Spirallo


Gebrauchsanweisung für London

Gebrauchsanweisung
für London


Südengland

Südengland


Englische Gärten

Englische Gärten


Das englische Paradies

Das englische
Paradies