Home
very british
Geschichte
Reisetipps
Büchertipps
Von A-Z
Häuser in London

Häuser sind in Enlgand nicht einfach Häuser. In den touristischen Häuser wohnten Künstler, Schriftsteller und Politiker oder aber sie wurden von berühmten Architekten gebaut. Die Häuser auf dieser Seite sind Andenken an ihre früheren Bewohner und oft Museum zugleich.

Carlyle´s House
24 Cheyne Row, SW 3, Tel: (0171) 352 7087, Eintritt, U-Bahn: Sloane Square, dann weiter mit dem Bus
In dem Queen Anne Stadthaus wohnte der Historiker und Geschichtsschreiber Thomas Carlyle von 1834 bis 1881. Das Haus zeigt die original viktorianische Inneneinrichtung mit Möbeln, Büchern und Portraits. Ein ruhiger Garten mit hoher Mauer gehört ebenfalls dazu. Geöffnet von März bis Oktober.

Doctor Johnson´s House
17 Gough Square, EC 4, Tel: (0171) 353 3754, Eintritt, U-Bahn/Bahn: Blackfriars
Haus aus dem 18. Jahrhundert mit Möbeln, Portraits, Relikten und der Erstausgabe von Dr Johnson´s Dictionary.

Keats House
keats2
Wentworth Place, Keats Grove, NW 3, Tel: (0171) 435 2062, Eintritt frei, U-Bahn: Hampstead/Belsize Park
Der Dichter John Keats verbrachte zwei Jahre hier und die Sammlung beinhaltet Briefe, Manuskripte und Überbleibsel von ihm und seinen Zeitgenossen.

Prince Henry´s Room & Samuel Pepys Exhibition
17 Fleet Street, EC 4, Tel: (0181) 936 4004, Eintritt frei, U-Bahn: Temple
Eines der wenigen Gebäude, die das große Feuer von London im Jahre 1666 überstanden haben. Es enthält noch eine original Holzvertäfelung aus dem 17. Jahrhundert. Die Ausstellung zeigt Exponate aus der Zeit des Chronisten Pepys, der das große Feuer dokumentierte.

Sutton House
2-4 Homerton High Street, E 9, Tel: (0181) 986 2264, Eintritt, Bahn: Hackney Central
Ein seltenes Expemplar eines roten Backsteinhauses aus der Tudorzeit. East Londons ältestes Haus mit einer Eichenvertäfelung, bemalten Treppen, geschnitzten Kaminen und Jakobinischen Wandmalereien. Geöffnet von Februar bis November.

Two Willow Road
Hampstead, NW 3, Tel: (0171) 435 6166, Eintritt, U-Bahn: Hampstead
Dieses Haus, gestaltet von dem “Modern Movement” Architekten Erno Goldfinger, zeigt eine beeindruckende Sammlung zeitgenössischer Möbel, modernen Gemälden und Skulpturen. Geöffnet von April bis Oktober.

 

Stand: Ende 1998

[Home] [very british] [Geschichte] [Reisetipps] [Büchertipps] [Von A-Z]