Home
very british
Geschichte
Reisetipps
Quiz
Büchertipps
Newsletter
Von A-Z
Näheres zu Londons Geschichte

Das römische London
Die Römer eroberten im 1. Jahrhundert Grossbritannien und stiessen auf grossen Widerstand. Doch die Römer siegten und Londinium wurde zu einer Hafenstadt und einem Handelsknotenpunkt ausgebaut. Die Lage an der Themse war äusserst verkehrsgünstig. Die römische Herrschaft endete im 5. Jahrhundert und die Angeln und Sachsen übernahmen die Führung.
Römische Spuren findet man heute vor allem in den heutigen Stadtteilen Innenstadt und Southwark. Beachtliche römische Sammlungen finden sich im British Museum und im Museum of London.

 

Westminster Abbey
Die Abtei ist weltberühmt als letzte Ruhestätte vieler Herrscher und als Krönungskirche. Auffällig sind die mächtigen Strebebögen, die das grosse Gewicht des 31 Meter hohen Hauptschiffes halten. Der Kreuzgang entstand im 13. und 14. Jahrhundert. Das Spektrum der Architektur reicht von Gotik (Mittelschiff) bis hin zum Tudorstil (Henry VII Kapelle).
Seit 1066 ist die Abtei Schauplatz aller prunkvollen Krönungen. Die bisher letzte Krönung fand 1953 statt, als Queen Elizabeth II auf dem Krönungsstuhl Platz nahm. Es war die erste Krönung, die im Fernsehen übertragen wurde.

Zeitlicher Abriss:

1050

Baubeginn der Benediktiner Abbtei unter Edward (the confessor).

1245

Nach den Entwürfen von Henry von Rheims beginnt der Bau der neuen Abtei.

1269

Henry (the confessor) ist der erste Herrscher, der in der neuen Abtei beigesetzt wird.

1376

Henry Yevele beginnt mit dem Neubau des Mittelschiffs.

1540

Das Benediktinerkloster wird aufgelöst.

1734

Baubeginn der Westtürme

1838

Königin Victoria wird in Westminster Abbey gekrönt.

1953

queenklDie bisher letzte Krönungszeremonie. Elizabeth II wird Königin. Es ist die erste Krönungszeremonie, die im Fernsehen übertragen wird. Die Straßen Londons sind voll von Leuten, die der neuen Königin zujubeln.